Information plus Impuls

Baurecht: Woran die Nachverdichtung häufig scheitert, Dr. Thomas Schröer in der FAZ vom 19. Juli 2019

Es fehlen Wohnungen, doch Platz ist Mangelware. Eine Lösung bietet die Aufstockung von Bestandsgebäuden. Wer jedoch sein Gebäude aufstocken möchte, steht oftmals im Konflikt mit uralten Bebauungsplänen, teils noch aus den siebziger Jahren. Wird ein Vorhaben nach Paragraph 34 des Baugesetzbuchs genehmigt, kann dieses immer noch am Bebauungsplan, der u.a. die Geschossflächenzahl (GFZ) festlegt, scheitern. Im Städtebaurecht ließe sich zwar mit wenig Aufwand viel erreichen – doch diese Chance wird vertan. Wie der Gesetzgeber die Blockadesituation einfach, rechtssicher und praktikabel lösen kann, dazu hat sich Dr. Thomas Schröer, Experte für öffentliches Bau- und Planungsrecht, aus dem Frankfurter FPS-Büro in seinem Beitrag für die FAZ ausführlich geäußert.

Kontakt

Fuencisla Heiß

Externer Link