Information plus Impuls

DocMorris: Der Apotheker-Schreck plant den nächsten Angriff, Askan Deutsch im Gespräch mit der dpa

Anlässlich der Eröffnung der ersten Automatenapotheke Deutschlands durch DocMorris sprach die dpa mit Askan Deutsch aus dem Hamburger FPS-Büro über den jahrelangen Streit um den Apothekenversandhandel. „Über die Jahre hat Doc Morris es immer wieder geschafft, sich durchzusetzen“, konstatiert der Wettbewerbsrechtler, der eine telefonische Beratung für zulässig hält, wenn keine weiteren Kosten entstünden. Ein Problem könnte aber die Dokumentationspflicht für verschreibungspflichtige Medikamente sein. „Das scheint DocMorris dadurch zu umgehen, dass nur die Beratung über Videoterminals geschieht und der Versand von einer Apotheke per Versandhandel an einen beliebigen Ort durchgeführt wird.“ so Askan Deutsch im Gespräch mit der dpa.

Autor/en: Askan Deutsch

Kontakt

Fuencisla Heiß

Externer Link