Information plus Impuls

Kartellamt zwingt Facebook zur „inneren Entflechtung“, Dr. Hauke Hansen im Gespräch mit DIE WELT

Das Bundeskartellamt will durch eine weitbeachtete Entscheidung das Netzwerk Facebook drastisch beschränken: Daten aus verschiedenen Quellen sollen nur noch dann zusammengeführt werden, wenn der Nutzer dem zustimmt. Zu dieser Entscheidung an der Schnittstelle zwischen Wettbewerbsrecht und Datenschutz sprach die Tageszeitung Die Welt mit dem IT-Rechtsexperten Dr. Hauke Hansen aus dem Frankfurter FPS-Büro. Dr. Hansen, der die Entscheidung in eine Reihe mit ähnlichen Konflikten stellte, wies auch auf den Zeitdruck hin, dem Facebook nun unterliege. „Denn die Beschwerde vor dem OLG Düsseldorf hat keine aufschiebende Wirkung“ und Facebook müsse nun in Vorleistung gehen. Einfach werde es jedenfalls nicht für das Netzwerk, denn „Dabei wird es nicht reichen, dem Nutzer bloß einen weiteren Zustimmungs-Knopf vorzusetzen.“  Eventuell sei Facebook in Deutschland nun gezwungen, sein System der Datensammlung per Likebutton grundsätzlich zu überarbeiten, so Dr. Hansen im Gespräch mit der Welt weiter.

Kontakt

Fuencisla Heiß

Externer Link