Information plus Impuls

Öffentliche Ausschreibungen: Wie fair ist das Vergaberecht auf Auslandsmärkten?, Dr. Annette Rosenkötter im Gespräch mit Markt und Mittelstand

Über die Bewertung der Fairness des Vergaberechts auf ausländischen Märkten gehen die Meinungen teils weit auseinander. Fest steht, dass in vielen Ländern noch erheblicher Nachbesserungsbedarf besteht und gerechte und transparente Ausschreibungsverfahren – anders als in Deutschland – längst nicht überall eine Selbstverständlichkeit sind. Hinzu kommt, dass sich die zugrunde liegenden Regeln zuweilen stark von jenen in der Bundesrepublik unterscheiden. Über das so genannte General Procurement Agreement (GPA), durch das deutsche Unternehmen mit einem fairen Ausschreibungsprozess für Projekte der öffentlichen Hand in anderen Staaten rechnen dürfen, hat sich Dr. Annette Rosenkötter, Expertin für Vergaberecht der FPS-Büros in Berlin und Frankfurt, mit dem zum FAZ-Verlag gehörenden Fachmagazin „Markt und Mittelstand“ unterhalten.

Kontakt

Fuencisla Heiß

Externer Link