Information plus Impuls

Warum das Kartellamt Facebook-Nutzer schützen will, Dr. Freitag im Gespräch mit DIE WELT

Das Bundeskartellamt ermittelte gegen das soziale Netzwerk Facebook wegen des Verdachts rechtswidriger Nutzungsbedingungen, die den Kunden zu weitreichende Zugeständnisse in der Nutzung ihrer Daten abverlangen würden. Man vermutete einen "Konditionenmissbrauch" durch ein marktbeherrschendes Unternehmen. Hierzu sprach die Tageszeitung Die Welt mit dem Wettbewerbsrechtler Dr. Andreas Freitag aus dem Hamburger Büro von FPS. "Bereits bei einem Marktanteil von über 50 Prozent können die Wettbewerbshüter eine marktbeherrschende Stellung annehmen", kommentierte er die Eröffnung des Verfahrens. Angesichts des hohen Marktanteils von Facebook sei „der Druck auf Facebook, entsprechende Nutzungsbedingungen anzubieten“, so Dr. Freitag im Gespräch mit Die Welt sei „mangels Konkurrenz relativ gering".

Kontakt

Fuencisla Heiß

Externer Link