Information plus Impuls

FPS begleitet aamundo Immobilien Gruppe bei Erwerb des Bürohauses Großer Hasenpfad 44 in Frankfurt

Die Wirtschaftskanzlei FPS hat die aamundo Immobilien Gruppe beim Erwerb des Bürohauses Großer Hasenpfad 44 begleitet. Der Verkäufer wurde vom Maklerhaus Cresa Arthur Rubinstein & Cie. beraten. Das Volumen der Transaktion betrug rund 25 Millionen Euro.

Die Wirtschaftskanzlei FPS hat die aamundo Immobilien Gruppe beim Erwerb eines Bürohauses in Frankfurt für ein deutsches Family-Office begleitet. Aamundo schloss das Geschäft im Eigenkapitalkonsortium mit dem erwerbenden Family-Office ab, das von der Hamburger Privatbank Marcard, Stein & Co betreut wird. Die Fremdfinanzierung übernahm ein Konsortium aus regionalen Volksbanken. Das Objekt im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen bietet 7750 Quadratmeter Bürofläche und ist an eine weltweit tätige Werbeagentur vermietet. Das gesamte Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 25 Mio Euro.

Aamundo wurde während der gesamten Transaktion durch Dietrich Sammer (Federführung) und Caroline Kuhr von FPS beraten. Die Leistungen umfassten dabei insbesondere die rechtliche Due Diligence und die Begleitung der Kaufvertragsverhandlungen.

Die 2017 gegründete aamundo Immobilien Gruppe ist ein auf die deutsche Immobilienwirtschaft fokussierter Asset und Investment Manager. Mit der „aamundo Asset Management“ managed und co-investiert die Gruppe in Wohnimmobilienportfolien im Core-Segment, mit der „aampere Asset Management“ wird das opportunistische Immobilien-Segment im Bereich Wohnen und Gewerbe bedient, mit der „aamundo Financial Services“ werden die Finanzierung von Konzern- sowie externen Portfolien v.a. im Nachrangbereich als Dienstleistung angeboten. Die aamundo Immobilien Gruppe ist bundesweit tätig und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main.

Berater aamundo Immobilien Gruppe

FPS Fritze Wicke Seelig Frankfurt
Dietrich Sammer, Partner (Immobilienrecht) (Federführung)
Caroline Kuhr (Immobilienrecht)

Kontakt

Fuencisla Heiß

Download

Link zum Artikel