Information plus Impuls

FPS begleitet Hamburger Investor Haalo Technology Holding bei technologischer Neuausrichtung der SG Wattenscheid 09 e.V.

Wirtschaftskanzlei FPS hat die Haalo Technology Holding GmbH („Haalo") bei der Umsetzung einer Holdingstruktur für den Traditionsverein und ehemaligen Fußball-Bundesligisten SG Wattenscheid 09 e.V. umfassend rechtlich beraten.

Haalo, die erstmals mit FPS zusammenarbeiteten, wurde bei der Umsetzung der Holdingstruktur durch Partner Dr. Sebastian Weller federführend beraten. Neben der Koordination der Gesellschafter und der Begleitung der Vertragsverhandlungen umfasste die Beratung insbesondere die Erstellung und Abstimmung sämtlicher Gründungsdokumente, Shareholder Agreements und Kooperationsverträge. Ziel der Holdingstruktur ist es, eine technologische Neuausrichtung der SG Wattenscheid 09 voranzutreiben.

Das Hamburger Digital-Unternehmen Haalo hat sich auf die Implementierung technischer Innovationsansätze für die Bereiche Sport und eSports spezialisiert. Mit einer großen Investition und neuen Technologien möchte Haalo den Traditionsverein und ehemaligen Bundesligisten aus dem Ruhrgebiet innerhalb von fünf Jahren zurück in den Profifußball führen. Dafür sollen bis zu fünf Millionen Euro in den kommenden drei Jahren investiert werden, um Wattenscheid zu einem Technologieführer in der deutschen Clublandschaft zu entwickeln.

So wurde unter anderem im Rahmen der technologischen Neuausrichtung die Grundlage für eine eSports-Abteilung geschaffen. Durch die Gründung des innovativen Campus 09 soll Wattenscheid zudem wieder zu einem Anlaufpunkt für junge Talente wie einst Leroy Sané oder die Altintop-Zwillinge werden.

Berater Haalo Technology Holding GmbH

FPS Düsseldorf
Dr. Sebastian Weller (Corporate, M&A, Venture Capital), Federführung

Kontakt

Fuencisla Heiß

Download

Link zum Artikel