Information plus Impuls

FPS berät Catalyst bei Verkauf von Handelsblatt-Haus in Frankfurt

Die Wirtschaftskanzlei FPS hat die europäische Investment- und Asset Management-Gesellschaft Catalyst Capital beim Verkauf des Handelsblatt-Hauses in Frankfurt am Main betreut. Erwerber war die ELS Grundbesitz GmbH.

Catalyst Capital wurde im Rahmen des Verkaufs des Handelsblatt-Hauses an der Eschersheimer Landstraße 50-54 in Frankfurt durch die Wirtschaftskanzlei FPS umfassend rechtlich beraten. Das Gebäude hat eine Gesamtfläche von 5.400 Quadratmetern. Neben dem Hauptmieter Handelsblatt Media Group zählt auch das Architekturbüro meyerschmitzmorkramer zu den Mietern.

FPS hatte Catalyst Capital bereits 2014 beim Erwerb des Gebäudes von der Aachener Grundvermögen unterstützt. Catalyst wurde nun auch während Verkaufs durch Dietrich Sammer und Caroline Kuhr bei den Vertragsverhandlungen und der Erstellung des Kaufvertrags umfassend beraten.

Catalyst Capital arbeitet beim An- und Verkauf von Immobilien, aber auch von Objektgesellschaften seit vielen Jahren vertrauensvoll mit FPS zusammen. So beriet die Kanzlei den Investmentmanager unter anderem beim Kauf eines Einkaufszentrums in Dortmund, bei der Veräußerung eines Fachmarktzentrums in Bielefeld sowie beim Verkauf eines Bürogebäudes bei Frankfurt.

Berater Catalyst Capital
FPS Fritze Wicke Seelig Frankfurt
Dietrich Sammer, Partner (Immobilienrecht) (Federführung)
Caroline Kuhr (Immobilienrecht)

Berater ELS Grundbesitz GmbH
HauckSchuchardt Frankfurt
Hans-Christian Hauck (Immobilienrecht) (Federführung)
Dr. Jens Luckas (Immobilienrecht)

Kontakt

Fuencisla Heiß

Download