Information plus Impuls

FPS stärkt Standort Berlin mit neuem Partner – Gesellschaftsrechtler und Notar Steffen König wechselt von CMS Hasche Sigle

Die Wirtschaftskanzlei FPS baut den Berliner Standort weiter aus. Zum Jahresbeginn ist der 41-jährige Rechtsanwalt und Notar Steffen König von CMS Hasche Sigle als Partner zu FPS gewechselt. Dort fokussiert er sich auf die Tätigkeit als Notar mit gesellschaftsrechtlichem Schwerpunkt. Er verstärkt nun als vierter Notar die langjährige und etablierte Notarpraxis am Standort.

Seine anwaltliche Laufbahn begann Steffen König 2012 bei CMS Hasche Sigle in Berlin im Bereich Gesellschaftsrecht und Transaktionen. Dort hat er – zuletzt als Of Counsel und Notar – schwerpunktmäßig M&A/Private Equity-Transaktionen und Venture Capital Investments betreut. Dabei begleitete er in- und ausländische Gründer, Startups, mittelständische Unternehmen, Konzerne und Finanzinvestoren bei dem Erwerb, der Verwaltung und bei der Veräußerung von Unternehmen und Unternehmensbeteiligungen, bei der Errichtung von Joint Ventures, Umstrukturierungen und bei allen sonstigen gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen. Hierzu zählt insbesondere auch die Beratung internationaler Investoren beim Erwerb und dem Management von Venture Capital Beteiligungen. So war Steffen König jahrelang als anwaltlicher Berater und Ansprechpartner für den schottischen Investmentmanager Baillie Gifford im Hinblick auf dessen Investments in deutsche Startups tätig und begleitete in dieser Funktion federführend Beteiligungen an HelloFresh, Auto1, FlixMobility, Lilium und sennder.

Darüber hinaus hat Steffen König komplexe Immobilientransaktionen betreut – so beispielsweise die Veräußerung des Berliner "Quartier 205" – und hat fundierte Beratungserfahrung im Bereich Private Clients, insbesondere bei der Entwicklung und Umsetzung von Unternehmensnachfolgekonzepten in mittelständischen Unternehmen.

Bereits seit 2015 war er im notariellen Bereich als (ständiger) Notarvertreter tätig. 2019 legte er die notarielle Fachprüfung mit Auszeichnung ab und wurde 2021 zum Notar bestellt.

Steffen König studierte Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt im Steuer- und Gesellschaftsrecht an der Bucerius Law School in Hamburg und in Chicago und hat zudem Ausbildungsstationen in Frankfurt und London absolviert. Das Referendariat absolvierte er am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg.

Bei FPS fokussiert sich Steffen König auf die Tätigkeit als Notar. Sein Tätigkeitsfeld umfasst dabei das gesamte Spektrum notarieller Dienst-, Beratungs- und Beurkundungsleistungen in deutscher und englischer Sprache, wobei ein Schwerpunkt im Gesellschaftsrecht liegt. An den Standorten Frankfurt und Berlin sind somit insgesamt acht Notare bei FPS tätig.

„Teil der etablierten notariellen Beratungspraxis von FPS zu werden, ist für mich eine spannende Herausforderung. Mir bietet sich die Möglichkeit einer klaren Fokussierung auf meine Tätigkeit als Notar, bei der ich meine langjährige anwaltliche Erfahrung als Berater im Gesellschaftsrecht und im Transaktionsgeschäft im Sinne einer spezialisierten, qualitativ überzeugenden und serviceorientierten Notarpraxis einbringen und nutzbar machen kann. Ich freue mich sehr auf die enge Zusammenarbeit mit Sebastian von Schweinitz und den weiteren gemeinsamen Ausbau insbesondere der gesellschaftsrechtlichen notariellen Praxis.“, sagt Steffen König.

„Wir freuen uns, dass wir Steffen König für FPS gewinnen konnten und auf die Zusammenarbeit mit ihm. Gemeinsam werden wir unsere notariellen Dienstleistungen weiter ausbauen und vertiefen können und noch mehr Flexibilität und Qualität am Markt anbieten können. Gerade seine ausgewiesene Expertise, seine offene und herzliche Art und seine langjährige Erfahrung im Bereich des Gesellschaftsrechts – speziell bei der im Berliner Markt wichtigen Beratung im international geprägten Startup und Venture Capital Umfeld – sind eine ideale Grundlage dafür“, erklärt Rechtsanwalt und Notar Dr. Sebastian von Schweinitz.

Kontakt

Fuencisla Heiß