Information plus Inspiration

FPS unterstützt Startups in Frankfurt mit kostenfreier Rechtsberatung – Partnerschaft mit „New-Work-Space“-Konzept von Aurelis zur Stärkung des Fintech-Standorts Frankfurt

Die Wirtschaftskanzlei FPS unterstützt eine Initiative des Immobilienunternehmens Aurelis zur Förderung der Attraktivität des Standorts Frankfurt für Unternehmensgründungen. Startups aus dem Fintech und Fintech-nahen Bereich erhalten über die kostenfreie Nutzung von Büroflächen hinaus künftig auch Rechtsberatungsleistungen rund um die Unternehmensgründung. Schwerpunkte bilden dabei insbesondere die Aspekte des Gesellschaftsrechts und der digitalen Medien.

Aurelis bietet bis zu acht Startup-Teams von Januar bis September 2017 die Chance zum risikofreien Gründen. Ihnen werden Arbeitsplätze in einer Immobilie in Frankfurt-Bockenheim mit einem innovativen „New-Work-Space“-Konzept zur Verfügung gestellt. Ergänzend erhalten sie umfangreiche Beratungsleistungen, um rasch mit ihren Geschäftsmodellen Fahrt aufzunehmen. Die Startups werden im November durch eine Fachjury ausgewählt. Die Bewerbungsphase läuft noch bis 17. Oktober. Neben FPS unterstützen unter anderem auch der HighTech Gründerfonds, Amazon Web Services und Frankfurt Main Finance die Initiative.

„Wir verstehen das Projekt als weiteren Meilenstein, um die Bedingungen für Fintech-Innovationen am Finanzstandort Frankfurt zu verbessern“, sagt Dr. Hauke Hansen von FPS. „Nur mit dem passenden Umfeld werden wir die Stärken der Mainmetropole mit ihrer einmaligen Finanzdienstleistungs- und Kapitalmarktstruktur sowie ihren infrastrukturellen Vorteilen auch in der digitalen Zukunft ausspielen können.“

Verfolgen können Sie das Projekt unter www.vabn.de sowie auf Facebook www.facebook.com/VABNbyAurelis

Kontakt

Fuencisla Heiß

Download

Pressemitteilung