Information plus Inspiration

FPS verstärkt Praxisgruppe Gewerblicher Rechtsschutz in Berlin mit neuem Partner – Jörg Kornbrust wechselt von Knauthe Rechtsanwälte

Die Wirtschaftskanzlei FPS baut ihre IP/IT-Praxis weiter aus. Jörg Kornbrust schließt sich ab Juli 2017 als Partner dem Berliner Büro der Kanzlei an. Er wird vor Ort künftig die Bereiche Gewerblicher Rechtsschutz, Urheberrecht, IT- und Medienrecht, Wettbewerbs- und Kartellrecht sowie Datenschutzrecht verantworten und betreuen. Zuvor war er für die Berliner Kanzlei Knauthe Rechtsanwälte tätig.

Jörg Kornbrust verfügt über umfassende Expertise im strategischen Aufbau sowie der Verwaltung und Führung internationaler Markenportfolios. Zu seinen Mandanten zählten in der Vergangenheit unter anderem Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Datenverarbeitung sowie IT- und Informationssicherheit, darunter Hard- und Softwareanbieter und Betreiber von Rechen- und Forschungszentren.

Der 45-jährige studierte in Berlin und Saarbrücken. Von 2004 bis 2012 war er in seiner eigenen wirtschaftsrechtlich ausgerichteten Kanzlei Kornbrust und Wollschlaeger in Berlin mit besonderem Fokus auf den Bereich IP/IT tätig. Anschließend wechselte er an den Berliner Standort von Knauthe Rechtsanwälte, wo er für den Auf- und Ausbau der Markenrechts- und IT-Praxis verantwortlich war.

„Wir freuen uns über den herausragenden und erfahrenen Neuzugang sowohl für unsere IP-Praxis als auch für den Berliner Standort“, sagt Christian Rahns, geschäftsführender Partner bei FPS in Berlin. „Teil der starken standortübergreifenden IP- und IT-Beratungspraxis von FPS zu werden, ist für mich eine spannende Herausforderung. Ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit den Kollegen in Düsseldorf, Frankfurt und Hamburg“, sagt Jörg Kornbrust.

Kontakt

Fuencisla Heiß

Download