Information plus Impuls

Für Studenten und Referendare: Digitale Sachverhalte und Sachverhalte digitaler Art – Brauchen wir ein BGB 4.0?

  • FPS, Eschersheimer Landstraße 25-27, 60322 Frankfurt am Main
  • 21.06.2018 18:30 Uhr

Digitale Sachverhalte und Sachverhalte digitaler Art bestimmen unser Leben. Von der Landwirtschaft über die Industrieproduktion bis zur Rechtsberatung stellt sich alles auf 4.0 um. Das Private wird digital; alles wird zur App. Lassen sich die Sachverhalte 4.0 unter die traditionellen Rechtsnormen subsumieren oder brauchen wir auch ein BGB 4.0?
Dies ist Thema der Open Lecture.

Herr Dr. Kober berät insbesondere Banken und banknahe Dienstleister über die Ausgestaltung mobiler Anwendungen. Er ist Mitglied der FPS-Praxisgruppe „New-Tech-Task-Force“. Zuletzt veröffentlichte Herr Dr. Kober einen Aufsatz zum Thema Digitalisierung und Datenschutzrecht.

INTERESSIERT?

Dann besuchen Sie unsere FPS Young Professionals Lecture

DIGITALE SACHVERHALTE UND SACHVERHALTE DIGITALER ART -
BRAUCHEN WIR EIN BGB 4.0?

am 21. Juni 2018 um 18:30 Uhr in unseren Kanzleiräumlichkeiten.

Beim anschließenden Get-Together haben Sie die Möglichkeit, unsere Kanzlei kennenzu-lernen und anwesenden Partnern, Associates und Young Professionals in lockerer Runde Fragen zu stellen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 17.06.2018 an karriere-ffm@fps-law.de.

Wir weisen darauf hin, dass die Plätze begrenzt sind und nach der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben werden.

Referenten