Anwälte / Notare

Dr. Hauke Hansen Profil ausdrucken

Dr. Hauke Hansen
LL.M.

Rechtsanwalt

Fachanwalt für IT-Recht
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Frankfurt am Main
Eschersheimer Landstraße 25-27
60322 Frankfurt am Main

T +49 69 95 957-237
F +49 69 95 957-222

Visitenkarte

Zugelassen seit: 2004

Studienort: Trier, Kiel, Lund (Schweden)

Kompetenzfelder
Rechtsgebiete
Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI)
Deutsche Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
Deutscher Anwaltverein (DAV)

Sprachen

Deutsch, Englisch

Tätigkeitsfelder

Dr. Hansen ist seit 2004 als Rechtsanwalt tätig. Er berät nationale und internationale Unternehmen im IT-, Urheber-, Marken und Wettbewerbsrecht. Dazu gehören Soft- und Hardwarehersteller sowie ihre privaten und öffentlichen Kunden beim Ein- und Verkauf von Soft- und Hardware, bei IT-Projekten und der Digitalisierung ihrer Tätigkeiten; des Weiteren Agenturen und im Online-Handel tätige Start-ups. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählen das IT- und Datenschutzrecht, das Lizenzvertragsrecht, das Wettbewerbs- und Werberecht sowie die Belange des elektronischen Geschäftsverkehrs. Herr Hansen engagiert sich im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) und in der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik (DGRI). 

Darüber hinaus hat Herr Hansen umfassende Erfahrung bei der Etablierung, Überwachung und Verteidigung von Schutzrechten in verschiedenen Branchen. Dabei bildet die Entwicklung und Durchführung von Anti-Piracy-Kampagnen und die Prozessführung bei der Verfolgung von Rechtsverletzungen, etwa im Marken-, Design und Urheberecht, einen Schwerpunkt. Unter anderem ist die Verknüpfung zivilrechtlicher mit strafrechtlichen Maßnahmen zur effizienten Durchsetzung der Interessen der Mandanten eine Spezialität von Herrn Hansen.

Außerdem ist Dr. Hansen Lehrbeauftragter an der Goethe Universität Frankfurt am Main, an der er Seminare zum Thema Prozessführung und Prozesstaktik hält, sowie Dozent an der Universität Dresden im Rahmen des LL.M.-Studiengangs „International Studies in Intellectual Property Law“. In Fachzeitschriften wie GRUR und IT-Rechtsberater veröffentlicht er regelmäßig Beiträge.


Ausbildung und berufliche Tätigkeit

2004 Zweites Staatsexamen in Schleswig-Holstein
2001 LL.M. Wirtschaftsstrafrecht in Osnabrück
2000 Erstes Staatsexamen Universität Kiel

Veröffentlichungen