Anwälte / Notare

Dr. Robin L. Fritz Profil ausdrucken

Dr. Robin L. Fritz

Rechtsanwalt

Frankfurt am Main
Eschersheimer Landstraße 25-27
60322 Frankfurt am Main

T +49 69 95 957-3128
F +49 69 95 957-455

Visitenkarte

Promotion: 1988
Zugelassen seit: 1984

Studienort: Frankfurt am Main

Kompetenzfelder
Rechtsgebiete
Sprachen

Deutsch, Englisch

Tätigkeitsfelder

Herr Dr. Fritz ist geschäftsführender Partner sowie Sprecher der überörtlichen Geschäftsführung. Daneben betreut er Unternehmer und Unternehmen in allen Fragen des Wirtschaftsrechts. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten gehört die Beratung von Unternehmen aus der Immobilienbranche.

Herr Dr. Fritz ist Mitglied des Beirates des Fachbereichszentrum für Schlüsselqualifikationen der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main und dort auch Lehrbeauftragter am Fachbereich Rechtswissenschaft. Seit 2004 ist Herr Dr. Fritz außerdem Honorarkonsul der Tschechischen Republik.

Ausbildung und berufliche Tätigkeit
  • Herr Dr. Fritz promovierte 1988 zum Dr. jur. an der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt am Main durch die Dissertation „Das Lohnrisiko im Arbeitskampf“
  • 1986 konnte Dr. Fritz praktische Erfahrungen als Rechtsanwalt in der Kanzlei Walter Conston & Schurtman in New York sammeln
  • 1987 Eintritt als Rechtsanwalt in die Kanzlei Paul, Paul & Schmitt in Frankfurt am Main (heute: FPS)
  • 1988 Aufnahme in die Partnerschaft
  • Seit 2003 ist Dr. Fritz geschäftsführender Partner bei FPS
Veröffentlichungen
Auszeichnungen

Best Lawyers® International:
Seit 2016 wird Dr. Robin L. Fritz in The Best Lawyers™ in Deutschland im Bereich Immobilienwirtschaftsrecht gelistet.

JUVE Handbuch:
Dr. Robin Fritz häufig empfohlen im Bereich Immobilienrecht („sehr kompetent, unternehmerisch denkend").

Best Lawyers / Handelsblatt:
Dr. Robin L. Fritz ist im Rechtsgebiet „Immobilienwirtschaftsrecht" unter die Top-Wirtschaftsanwälte in Deutschland gewählt worden. Deutschlands renommierteste Rechtsberater wurden in einem umfangreichen Peer-to-Peer-Verfahren vom US-Verlag Best-Lawyers exklusiv für das Handelsblatt ermittelt.