Information plus impulse

MC-Legal: Vertriebsbeschränkungen im Onlinehandel

  • Frankfurt am Main, Frankfurter Botschaft
  • 07.10.2015 18:30 – 20:15

„Kartellamt zwingt Adidas zum freien Onlineverkauf“. So oder ähnlich lauteten die Schlagzeilen der Presse, als das Bundeskartellamt vor einigen Monaten das neue Vertriebskonzept des Sportartikelriesen für rechtswidrig erklärte. Deutsche Gerichte hatten sich zuvor schon mit Klagen von Online-Händlern gegen den Schulranzenproduzenten Scout und den Kamerahersteller Casio befasst. Vertriebsvorgaben und -beschränkungen sind im Onlinehandel mit Markenprodukten allgegenwärtig. Insbesondere im Bereich der Luxus- und Prestigemarken werden häufig strenge qualitative und quantitative Vertriebsvorgaben gemacht, um das Markenimage zu erhalten. Markenhersteller fürchten nun um ihren Einfluss auf den Vertrieb ihrer Produkte, Händler erhoffen sich neue Absatzkanäle und denken über Schadensersatzklagen nach.

Seit 2004 ist Dr. Hauke Hansen als Rechtsanwalt bei FPS tätig. Er berät deutsche und internationale Unternehmen auf dem Gebiet der Neuen Medien sowie des Marken- und Wettbewerbsrechts. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählen die rechtlichen Fragen des Internetvertriebs sowie die Entwicklung von Marketingstrategien. Dr. Hansen vertritt dabei sowohl Markenhersteller als auch Händler.

Nachfolgend finden Sie die Unterlagen zu dieser Veranstaltung

Vortrag Marketing Club: Beschränkung des Onlinehandels

Mandanteninformation Vertriebsbeschränkungen im Onlinehandel

FPS IT-Recht, Neue Medien und Vertrieb

FPS Datenschutz, IT-Sicherheit und Compliance

Speaker

Event Location