Information plus impulse

Zur verdeckten Gewinnausschüttung unter Beteiligung von Stiftungen, John Büttner im Handelsblatt Steuerboard

Das Finanzgericht Köln hat im Frühjahr 2018 entschieden, dass Sachspenden an eine Stiftung zu einer verdeckten Gewinnausschüttung führen können. Eine Kapitalgesellschaft, an der ein Ehepaar beteiligt war – das zuvor eine Stiftung zur Förderung von Kunst und Kultur gegründet hatte – spendete der Stiftung wertvolle Kunstwerke und machte diese steuerpflichtig geltend. Diese Spenden sah der Betriebsprüfer als verdeckte Gewinnausschüttung an die Eheleute an. Zu den juristischen Folgen des Kölner Urteils und dazu, wie es in der Rechtsprechung mit Blick auf Stiftungen nun weitergehen könnte, hat Rechtsanwalt John Büttner, Experte für Steuerrecht aus dem Frankfurter FPS-Büro, in einem Beitrag für das Handelsblatt Steuerboard eingehend Position bezogen.

Contact

Fuencisla Heiß

Externer Link