Information plus impulse

FPS begleitet HEAG mobilo GmbH bei Kauf von 14 Straßenbahnen des Schweizer Herstellers Stadler

Die Wirtschaftskanzlei FPS hat den Betreiber des Darmstädter Straßenbahnverkehrs, HEAG mobilo, bei der Ausschreibung einer Lieferung von 14 Straßenbahnen mit einer Option auf bis zu 30 weitere Fahrzeuge begleitet. Der Schweizer Hersteller Stadler ging aus der Ausschreibung als Sieger hervor. Die neuen Straßenbahnen der nächsten Fahrzeug-Generation werden ab Mitte 2022 in den Fahrgastbetrieb gehen. Der Auftragswert liegt bei rund 62 Millionen Euro Millionen Euro.

HEAG mobilo hatte FPS bereits in der Vergangenheit häufiger mandatiert und wurde im Rahmen des Ausschreibungs- und Vergabeprozesses erneut durch ein spezialisiertes FPS-Team unter Federführung der Frankfurter Partnerin Dr. Anette Rosenkötter begleitet. Schwerpunkte der Beratung waren Aspekte des Vergabeverfahrens und der Vertragsgestaltung.

Das FPS Vergaberechts-Team unter Führung von Annette Rosenkötter ist in branchenbezogenen Projektgruppen vor allem auf komplexe Beschaffungen für öffentliche Auftraggeber spezialisiert. Einen Schwerpunkt bildet die Begleitung von Projekten im Kontext der „Verkehrswende“, u.a. hier auch die technisch, wirtschaftlich und rechtlich äußerst anspruchsvolle Beschaffung von Schienenfahrzeugen für Verkehrsunternehmen. So beriet FPS den Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport AG bei der Auftragsvergabe für ein vollautomatisches Passagier-Transport-System mit einem Auftragswert von 300 Millionen Euro. Auch die Erfurter Verkehrsbetriebe AG (EVAG) wurden bei der Vergabe der Aufträge für Konstruktion, Herstellung, Fertigung und Lieferung von 14 Multigelenkstraßenbahnen bis 2021 und optional weiterer 10 Bahnen bis 2026 durch FPS begleitet.

Annette Rosenkötter kommentiert: „Darmstadt steht als Wissenschaftsstadt für einen hohen technologischen Anspruch. Das gilt auch für den Bereich der Mobilität. Wir freuen uns sehr, dass wir Darmstadt dabei unterstützen konnten, dem Verkehr von heute, aber auch den Herausforderungen von morgen gerecht zu werden.“

Der Schweizer Hersteller Stadler hat mit HEAG mobilo innerhalb kürzester Zeit einen ersten Käufer für seine neu entwickelte Niederflur-Straßenbahnfamilie gewinnen können. Diese weist große Flexibilität bei gleichzeitig hohem Standardisierungsgrad auf. Die innovativen Niederflurfahrzeuge sind auf die Anforderungen von Betreibern und Fahrgästen optimal zugeschnitten. Die fünfteiligen Einrichtungsfahrzeuge bieten auf 43 Metern Fahrzeuglänge Platz für 284 Fahrgäste, davon 103 auf Sitzplätzen. Der optimierte Fahrgastraum ermöglicht eine barrierefreie Erreichbarkeit der Sitzplätze von jeder Fahrzeugtür. Die Straßenbahnen sind mit modernen CO2-Klimaanlagen ausgerüstet. Ein Fahrerassistenzsystem mit Verkehrsschildererkennung erhöht die Verkehrssicherheit der Fahrzeuge. Die neue und innovative Drehgestell-Technologie trägt u.a. zu optimierten Bauräumen, gesteigertem Fahrgastkomfort sowie zur hohen Wartungsfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit der Fahrzeuge bei.

Berater HEAG mobilo GmbH

FPS Fritze Wicke Seelig, Frankfurt am Main
Dr. Annette Rosenkoetter, Federführung (Vergaberecht)
Ahdia Waezi (Vergaberecht)
Florian Wiesner (Vertragsrecht)

Contact

Fuencisla Heiß