Information plus impulse

FPS berät Catalyst Capital bei dem Verkauf eines Bürogebäudes in Bremen

FPS hat die europäische Real Estate Investment und Asset Management-Gesellschaft Catalyst Capital bei dem Verkauf der Büroimmobilie Bremer Büroimmobilie Unicom 2 (Mary-Somerville-Str. 6, 8, 10, 12, 14 in 28359 Bremen) beraten. Verkäufer und Eigentümer der Büroimmobilie war der Catalyst European Property Fund II (CEPF II) und Käufer ein Joint Venture bestehend aus dem europaweit agierenden Immobilieninvestor REVCAP und dem Immobilien-Investment-Manager Kriton Immobilien GmbH. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Catalyst Capital hatte die Büroimmobilie im Jahr 2016 im Rahmen der sog. "Project 10" Portfoliotransaktion erworben und neu positioniert. Die Leistungen von FPS umfassten bei dem Verkauf insbesondere die Gestaltung und Verhandlung des Kaufvertrages.

Das Multi-Tenant-Objekt in der Mary-Somerville-Str. 6-14 umfasst rund 10.800 m² Gesamtmietfläche und zeichnet sich durch eine sehr gute Lage im Teilmarkt Technologiepark aus. Ankermieter des aktuell zu 70 Prozent vermieteten Gebäudes sind unter anderem die Sparkasse Bremen, Datagroup und das Weiterbildungszentrum IQ Bremen. Die Immobilie – Baujahr 2003 – verfügt über eine gute Gebäudesubstanz und kombiniert eine moderne Ausstattung mit einer flexiblen Flächengestaltung. Catalyst steigerte die Belegungsquote seit Ankauf um 30%.

Für Catalyst Capital war es die letzte Desinvestition aus dem ehemaligen „P10-Portfolio“ und auch das letzte deutsche Objekt im CEPF II. Oliver Kunze, verantwortlich für das Asset Management und Verkauf zeigt sich zufrieden: „In 4,5 Jahren Haltedauer haben wir die Performanceerwartungen für unsere Investoren durch sehr gutes Timing und gezielte Repositionierungsmaßnahmen mehr als übertroffen.“

Berater auf Verkäuferseite

FPS Frankfurt am Main 
Steffen Bertsch, Federführung (Immobilienwirtschaftsrecht)
Dr. Olaf Dziallas (Öffentliches Recht)

Contact

Fuencisla Heiß