Information plus impulse

FPS unterstützt Softwareunternehmen CREALOGIX bei der Übernahme des E-Banking-Pioniers abaXX

FPS hat die Schweizer CREALOGIX-Gruppe bei der Übernahme des E-Banking-Geschäfts abaXX von der Cordys Deutschland AG beraten. Die Akquisition e​rfolgte in Form eines Asset-Deals.

FPS war zusammen mit der Züricher Sozietät Wenger & Vieli  im Zuge der Akquisition mit der Due Dilligence sowie der Ausgestaltung des Asset-Deal-Vertrages und den Vertragsverhandlungen betraut.

Die Geschäftseinheit abaXX ist ein E-Banking-Pionier im deutschen Softwaremarkt und gehört zu den führenden Softwareanbietern von Business-Process-Management (BPM)- und Portal-Lösungen. Die CREALOGIX-Gruppe mit Sitz in Zürich ist ein führender unabhängiger Software- und Produkthersteller mit Fokus auf E-Finance, E-Business, Education und Transport & Logistics in der Schweiz und Europa.

FPS ist bereits seit 2007 für CREALOGIX im Rahmen von IT-Projekten tätig. Mit der Transaktion wurde das Mandat auf die Bereiche M&A und Gesellschaftsrecht ausgeweitet.

Berater CREALOGIX

FPS (Frankfurt am Main)
Dr. Christoph Süßenberger (Federführung, IT-Recht)
Susanne Lang (Federführung, Gesellschaftsrecht/M&A)
Eckart Haag (Marken- und Patentrecht)
Dr. Hauke Hansen (IT-Recht)
Marco Wenderoth (Arbeitsrecht)
Dr. Holger Jakob (Steuerrecht)
Dr. Bettina Wirmer-Donos (Gewerbliches Mietrecht)

Wenger & Vieli (Zürich)
Dr. Christoph Schmid (Gesellschaftsrecht)

Contact

Fuencisla Heiß