Information plus impulse

HHA Hamburg Airways hebt mit FPS ab – Neue Airline nimmt nach Restrukturierung und Betriebsgenehmigung Sommerflugbetrieb auf

Mit Unterstützung von FPS nimmt HHA Hamburg Airways den Flugbetrieb auf. In das neue Unternehmen wurden Teile der Gesellschaft Hamburg International integriert. FPS hat die neuen Eigentümer, ein ​Konsortium aus internationalen Investoren, beim Erwerb der Unternehmensteile und der umfangreichen Restrukturierung beraten.

Mit der Erteilung einer Betriebsgenehmigung durch das Luftfahrtbundesamt Ende März 2011 lagen die notwendigen Voraussetzungen zum Vollzug des Kaufvertrages vor. Somit konnte mit dem Insolvenzverwalter der Hamburg International am 5. April 2011 das Closing abgeschlossen werden. Von Seiten der Sozietät FPS haben die Rechtsanwälte Christoph von Arnim und Stefanie Kalke (Bereich M&A) sowie Rechtsanwältin Monika Birnbaum (Bereich Arbeitsrecht) den Erwerb der Unternehmensteile durch die neuen Eigentümer und die Umgliederung der Gesellschaft unterstützt.

HHA Hamburg Airways kann nun planmäßig den Sommerflugbetrieb aufnehmen. Das neue Unternehmen mit Sitz in Hamburg wird von verschiedenen Flughäfen in Deutschland aus Flugziele in Europa, Nordafrika und Asien anfliegen. Zu den Kunden werden namhafte deutsche und europäische Reiseveranstalter gehören. Die neue Gesellschaft übernimmt einen Teil der ehemaligen Mitarbeiter der Hamburg International.

„Wir sind außerordentlich zufrieden mit der professionellen und effizienten Leistung von FPS“, so die erfahrenen Luftfahrt-Manager und neuen Geschäftsführer der HHA Sergej Fieger und Christoph von Saldern.

Contact

Fuencisla Heiß