Information plus impulse

Arbeitnehmerdatenschutz: Beweisverwertungsverbot bei Einsatz eines Keyloggers im Arbeitsverhältnis, Anmerkung zum Urteil des BAG, in: IT-Rechtsberater 2017, S. 275 (Heft 12)

RA, FA IT-Recht Dr. HaukeHansen/RAin, FAin ArbR Amelie Bernardi, FPS Partnerschaftsges. mbB, Frankfurt/M.

Der Einsatz eines Keyloggers stellt eine Verletzung des grundrechtlich geschützten Rechts auf informationelle Selbstbestimmung dar.
Ist der Einsatz des Keyloggers weder durch die Einwilligung des Betroffenen noch durch die Vorschriften des BDSG oder sonstige, über das schlichte Beweisinteresse hinausgehende Aspekte gerechtfertigt, löst dies ein Beweisverwertungsverbot hinsichtlich der dadurch gewonnen Informationen aus.

BAG Urt. v. 27.7.2017 – 2 AZR 681/16

Author(s): Dr. Hauke Hansen