Frankfurt,

FPS berät VALVOSIDER-Gruppe bei Erwerb des operativen Geschäfts der Phönix-Gruppe aus der Insolvenz

Frankfurt am Main, 9. August 2023 – Die Wirtschaftskanzlei FPS hat das italienische Traditionsunternehmen Valvosider bei dem Erwerb des operativen Geschäftsbetriebs der Phönix-Gruppe aus der Insolvenz umfassend beraten.

Die italienische Valvosider-Gruppe hat mit Wirkung zum 1. August 2023 die Phönix Armaturen-Werke Bregel GmbH im Rahmen eines gemischten Share- und Asset Deal erworben. Der Hersteller von Spezialarmaturen für Industrieanwendungen hatte rund fünf Monate zuvor einen Insolvenzantrag gestellt. Die Transaktion umfasste sowohl den operativen Geschäftsbetrieb einschließlich des Betriebsgrundstücks als auch Geschäftsanteile an der französischen Vertriebsgesellschaft der Phönix-Gruppe.

Die Valvosider-Gruppe ist eine namhafte familiengeführte Unternehmensgruppe mit Sitz in Borgosesia in Italien, die seit 1952 international im Bereich der Herstellung von Industriearmaturen tätig ist. Durch die Transaktion stärkt die Valvosider-Gruppe ihr Geschäft im deutschen und französischen Markt und erweitert damit ihre Reichweite als führender Hersteller von Industriearmaturen.

Die Beratung wurde federführend von Daniel Herper und Dr. Thomas Schnülle-Weingart durchgeführt und umfasste insbesondere die Bereiche Insolvenzrecht, Gesellschaftsrecht und M&A, Arbeitsrecht, Steuern und Real Estate.

Berater bei FPS

Daniel Herper - (Federführung, Insolvenzrecht/Restrukturierung/M&A)
Dr. Thomas Schnülle-Weingart - (Co-Federführung, Gesellschaftsrecht/M&A)
Dr. Christoph Trautrims - (Gesellschaftsrecht/M&A)
Dr. Frank Geyer - (Steuerrecht)
Dr. Marco Wenderoth - (Arbeitsrecht)
Dr. Tristan Förster - (Insolvenzrecht/Restrukturierung)
Christian Gerecke - (Gesellschaftsrecht/M&A)

Pressemitteilung

Download PDF